0

Wie in jeder italienischen Stadt sind die Märkte auch in Rom ein Erlebnis. Fast jedes Viertel hat seinen eigenen Markt (Mercato Rionale), und nicht selten kaufen die Wirte hier vormittags das, was Ihnen abends im Restaurant serviert wird.

Senden Sie uns Ihre Impressionen vom Frischmarkt und wir veröffentlichen sie hier!

 

flowers

Weitere bekannte und sehr sehenswerte Lebensmittelmärkte sind:

  • Campo de’Fiori Piazza Campo de’Fiori, Zentrum
    Mo-Sa 6-13.30 Uhr Der wohl bekannteste unter den römischen Märkten und dadurch auch der touristischste aller Märkte ; vor allem Fisch, Gemüse und Obst sind hier erhältlich, anderes aber natürlich auch und leider immer häufiger T-Shirts, Souvenirs etc.
  • Mercato dell’Unita Via Cola di Rienzo, Höhe Piazza del Unità (Prati)
    Mo-Sa 7-18 Uhr Lebensmittelmarkt des Viertels Prati in einer sehenswerten, architektonisch interessanten Halle, die 1928 im neoklassizistischen Stil erbaut wurde.
  • Piazza San Cosimato Piazza San Cosimato (Trastevere)
    Mo-Sa 6-13.30 Uhr Lebensmittelmarkt unter freiem Himmel, außerdem Blumen und Haushaltsartikel.
  • Testaccio Piazza di Testacio (Testaccio)
    Mo-Sa 6-13.30 Uhr Lebensmittelmarkt
  • Mercato Esquilino Via F. Turati
    Mo-Sa 7-19 Uhr Den alten Markt um die Piazza Vittorio Emanuele II gibt es leider nicht mehr; mittlerweile wurde, nicht weit entfernt, eine Markthalle gebaut, der Nuovo Mercato Esquilino.Dort findet man viele exotische Marktstände mit typischen Produkten aus Inden, China, Afrika, Polen und Rumänien. Der exotischste Markt in Rom und mein Favorit!

esquilino

Kommentar abgeben